Kalender

Am Sonntag, 19. März 2017 findet der dritte Tag des jüdischen Buches in Zürich statt.

Dieser Tag ist bereits zu einem festen Termin im Zürcher Kulturkalender geworden.
Am zweiten Tag des jüdischen Buches vom 13. März 2016 in der Helferei traten die folgenden Autoren mit ihren Büchern zu Buchpremieren in der Schweiz auf:

Emanuel Bergmann mit seinem Roman “Der Trick” (Diogenes)
Sacha Batthyany mit seinem Buch “Und was hat das mit mir zu tun?” (Kiepenheuer und Witsch)
Beate und Serge Klarsfeld mit ihrem Buch “Erinnerungen – Mémoires” (Piper)

Zudem wurde das Buch “Interniert – In Schweizer Flüchtlingslagern” (Merian) vorgestellt, in dem der Flüchtling Felix Stössinger seine Zeit als Internierter beschreibt. In einem Bildervortrag stellte Sylvia Asmus, Leiterin des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 (Frankfurt), die wichtigste Sammlung von Dokumenten deutschsprachiger Exilautoren vor.